enchante_2022_schwarz.png
 

Festivalrückblick 2020

Die Faszination für die Stimme als ältestes und allen zu Verfügung stehendes Instrument und das gemeinsame Singen als sozial wirksame Kraft – diese Faszination war Ausgangspunkt für das Singfestival «enchanté» das in Riehen vom 18. bis 20. September 2020 erstmals stattfand. Neues ausprobieren, sich mit anderen Chorsänger*innen austauschen, vor Publikum auftreten, zuhören und singen, singen, singen … Geplant war ganz vieles für die erste Ausgabe – von Begegnungskonzerten zwischen Chören, über offenes Singen, bis zu Workshops, Strassensingen bis zu Abendkonzerten. Covid-19 hat die Veranstalterinnen gezwungen, das Konzept gemäss Vorschriften und Schutzkonzepten neu zu durchdenken und in vielen Bereichen anzupassen. Erschöpft aber zufrieden waren sich die künstlerische Leiterin Sarah Hänggi und die Organisatorinnen vom Kulturbüro am Ende des Festivals einig, dass der gelungene Auftakt von «enchanté»  all die Mühe wert war.

Wir sagen DANKE für die schönen Töne, die grossartige Energie, das Vertrauen und die Begeisterung:

Merel Martens und MAZE (NL), Ernesto Manuitt und The Latin Clasico (CUB/DK), Concerto di Margherita (IT/PT/CH), Pulkkinen-Räss-Sadovska (FIN/CH/UA) und Peter Appenzeller (CH), den motivierten Workshopteilnehmer*innen, unseren engagierten Helfer*innen, der Elisabeth Jenny Stiftung, der Stiftung Basler Orchester-Gesellschaft BOG, dem Swisslosfond Basel-Stadt und der Gemeinde Riehen.

 

Programm 2020

kreise.png

Hier kannst du im Programm von 2020 stöbern, das hoffentlich Lust macht auf mehr. Schon bald publizierten wir auf der Webseite das Programm für 2022! 

kreise.png